Parfumerie Generale Düfte

Der Name von Pierre Guillaumes Parfumlinie “Parfumerie Générale” ist ein Spiel mit den eigenen Initialen „PG“. Diese stehen als Code für seine kreative Freiheit, die seine aussergewöhnlichen Duftkreationen auszeichnet. Seinen ersten Duft kreierte Pierre Guillaume im Jahr 2002.

Mit Parfumerie Générale setzt Pierre Guillaume mit seiner einfallsreichen, künstlerischen Handschrift technische Raffinessen ein, durch die er während seines Studiums der Feinchemie inspiriert wurde. So arbeitet er bei einigen seiner Düfte z.B. mit einer High Tech-Methode, der sogenannten „Photo Affinage“, bei der eine kontrolliert dosierte UV-Bestrahlung eines Parfums zum Einsatz kommt. Der Effekt ist, dass diese Parfums dadurch eine „Duft-Patina“ und somit mehr Reife und Intensität erhalten. Die Kombination von High Tech-Methoden und dem Einsatz natürlicher Essenzen aus biologischer Gewinnung verleiht seinen Kompostionen eine herausragende Neuartigkeit. Die Parfumöl-Konzentrationen der einzelnen Düfte liegen zwischen 10% und 16% und wurden von Pierre Guillaume so ausgewählt, dass deren Facettenreichtum perfekt zur Geltung kommt.

02 - Cozé
Parfumerie Générale
02 - Cozé

CHF 189.00

10 - Aomassaï
Parfumerie Générale
10 - Aomassaï

CHF 189.00

21 - Felanilla
Parfumerie Générale
21 - Felanilla

CHF 189.00

22 - Djhenné
Parfumerie Générale
22 - Djhenné

CHF 189.00

25 - Indochine
Parfumerie Générale
25 - Indochine

CHF 189.00

26 - Isparta
Parfumerie Générale
26 - Isparta

CHF 189.00

27 - Limanakia
Parfumerie Générale
27 - Limanakia

CHF 189.00